Verfasst von: bergsportler | 22. November 2018

Tourenbericht – Vom Schliersee über Baumgartenschneid zum Tegernsee

Wanderung am 22. September 2018 vom Schliersee über die Baumgartenschneid zum Tegernsee

Ab Bahnhof Schliersee (dorthin mit der BOB) stiegen wir über den „Hennerer in der Au“ und die Baumgartenalm zur Baumgartenschneid auf. Der Gipfel der Baumgartenschneid ist der höchste Punkt der Berge, die den Tegernsee vom Schliersee trennen und bietet interessante Ein- und Ausblicke.

 

Bei einer kurzen Gipfelbrotzeit beobachteten wir zwei sportliche MTB-Fahrer, die ihr Bike auf den Gipfel trugen, um zur anderen Seite (Richtung Riederstein) auf engen Serpentinen geschickt und sicher abzufahren – das war wirklich professionell!

Auf dem gleichen Weg stiegen wir – weniger elegant und etwas langsamer als die Biker – zur Galaun ab. Den dazwischenliegenden Aufstieg zum Riederstein(-Gipfel) über den mit unzähligen Stufen ausgebauten Kreuzweg sparten wir und diesmal (Sommer wie Winter schon oft bewältigt).
Dafür gönnten wir uns Kaffee und Kuchen (bzw. Apfelstrudel) in der Berggaststätte Riederstein am Galaun, wo wir tatsächlich noch in der Sonne saßen.

 

 

Rechtzeitig am Bahnhof in Tegernsee zurück, konnten wir uns genügend Sitzplätze in der schon bereitstehenden BOB für die Rückfahrt sichern.

Sylvia

Advertisements
Verfasst von: bergsportler | 22. November 2018

Tourenbericht – Dürnbachwandsteig

Wanderung über den Dürnbachwandsteig am 11. November 2018

Nach Anreise nach Fischhausen-Neuhaus (mit der BOB) trafen wir dort unseren ortskundigen Führer Heiner und wanderten zunächst bis kurz vor die Ankelalm. Dann ging es eine knappe Stunde auf steilen Bergflanken wieder nach Norden zum Dürnbachluß, einem Aussichtpunkt hoch über den Dächern von Neuhaus mit dem wohl besten Blick auf den Schliersee.

 

 

 

 

Anschließend wieder nach Süden auf der Westseite des Berges durch den Dürnbachwald ständig leicht bergauf-bergab mit Aussicht auf Bodenschneid und Rainerkopf. Wir hatten aber kaum diese Berge im Visier, sondern eher Heiners Füße und unsere eigenen, denn der meist nur handbreite, teilweise zugewachsene Steig auf steil abfallendem Grund erforderte für gut eineinhalb Stunden unsere ganze Aufmerksamkeit. Bei der wohlverdienten und lang ersehnten Pause unterhalb der Freundenreichalm stellte sich beim Blick auf die Karte heraus, dass wir den Dürnbachwald-Höhenrücken fast ganz umrundet hatten. Clemens bemerkte scherzhaft angesichts der Länge der Strecke: „Die Frage ist nicht, ob wir ihn umrundet haben, sondern wie oft – gefühlt jedenfalls mehrmals und spiralförmig.“

 

Abwärts ging’s wesentlich gemütlicher entlang des Dürnbachs zum Bahnhof in Fischhausen-Neuhaus, den wir nach ca. 13 km und 700 hm erreichten. Bis zum Eintreffen des Zuges hatten wir noch genügend Zeit, im neueröffneten Bahnhofslokal „La Stazione“ – ein außergewöhnlich schönes und gemütliches Tagescafé – Kaffee zu trinken. Das ersparte uns den bisher zur Einkehr notwendigen Abstecher in den Ortskern.

Manfred

Fazit: Die Resonanz der Teilnehmer reichte von „überfordert“ über Muskelkater und Blasen an den Füßen bis zur Begeisterung über den schwer auffindbaren, herausfordernden und in seiner Art sicher auch besonderen Steig.

Verfasst von: bergsportler | 8. November 2018

Von der Ankelalm über Dürnbachwand zur Freudenreichalm

Wanderung am Sonntag, den 11. November 2018 über die Ankelalm zur Freudenreichalm (Rundtour).

Ausgangspunkt: Fischhausen-Neuhaus

Aufstieg: über die Ankelalm und Dürnbachwand (auf unbekannten Steigen)

Abstieg: von der Freudenreichalm über Dürnbachtal zurück nach Fischhausen-Neuhaus

Gehzeit insg. ca. 3 1/2 bis 4 Std.

Hinfahrt und Rückfahrt mit der BOB von München (Hbf) nach Fischhausen-Neuhaus

Einkehrmöglichkeit: Wirtshaus Cafe Stickl in Fischhausen-Neuhaus (erst vor der Rückfahrt); Getränke und Brotzeit für unterwegs mitnehmen!

Abfahrt München Hbf. – Richtung Bayrischzell – 9:04 Uhr (Ankunft Fischhausen-Neuhaus 10:07)
Treffpunkt: Abfahrtgleis der BOB um spätestens 8:55 Uhr

Rückfahrt: ab Fischhausen-Neuhaus mit der BOB zurück nach München (Abfahrt ab 15:49 stdl.)

Interessierte bitte bei der Abteilungsleitung anmelden (Telefon, E-Mail) bis 10.11.2018, 19.00 h

Verfasst von: bergsportler | 4. November 2018

Tourenbericht – Seebergkopf

Aufstieg zum Seebergkopf am 14.10.2018

So voll habe ich die BOB noch nie erlebt. Stehen bis Schliersee. Aber viele andere standen auch. Startpunkt Osterhofen. Gemächlicher Weg an einem Bächlein entlang. Die Massen waren wie weggeblasen. Irgendwann ging es natürlich aufwärts und dann die Entscheidung, noch steiler oder etwas gemütlicher. Ich verrate nicht, wer sich für das Eine oder Andere entschied. Am Gipfel vereinten wir uns wieder. Der Rundumblick war gigantisch. Das hatten sich auch andere so vorgestellt und so genossen wir den Gipfel im Kreise der Bergsportgruppen Freising, Erding uvm.. Abwärts, da waren wir richtig flott, Kaffee und Kuchen vor Augen. Dann standen sie vor uns, die riesigen Kuchen- und Tortenstücke im Cafe Huber in Bayerischzell. N. vermisste den Schnickschnack auf den Simsen und Fensterbrettern. Keine alten Kaffeemühlen, keine Kerzenständer und Keramikengel – das nächste Mal geht es wahrscheinlich wieder ins Cafe Winklstüberl. Wir vermissten auch Cl. Ob er immer noch auf dem Walchensee herumsurft? Schnellen Schritts eilten wir zur BOB. Die Smartphone-Auskunft hatte gelogen. Wir mussten eine halbe Stunde warten. Aber so genossen wir noch einmal den Rundumblick, dieses Mal von unten und im Abendlicht. Endlich und stolz darauf, die Endstation für die Rückfahrt gewählt zu haben, ergatterten wir Sitzplätze. C. wollte noch ins Kino – ein dreistündiger Film erwartete ihn. Wir stellten uns vor, wie er im weichen warmen Kinosessel versinkt und vom Seebergkopf träumt.

 

Christina S.

Verfasst von: bergsportler | 10. Oktober 2018

Tourenvorschlag Seebergkopf

Wanderung am Samstag, den 13. Oktober 2018 auf den Seebergkopf (1538 m)

Ausgangspunkt: Bayrischzell (Aufstieg ca. 2,5 Std.)

Abstieg nach Osterhofen ca. 2 Std. (insg. ca. 4,5 Std., 740 Höhenmeter)

Hin-/Rückfahrt mit der BOB von München (Hbf) nach Bayrischzell bzw. ab Osterhofen

Anforderungen: einfache Wanderung, Forstwege, Wege und Steige (Stöcke empfehlenswert, da ggf. feucht und rutschig)

Keine Einkehrmöglichkeit: Brotzeit und genügend zum Trinken mitnehmen!

Abfahrt München Hbf. 9:04 (Ankunft Bayrischzell 10:24) – Rückfahrt: ab Osterhofen (ab 16:35 stdl.)

Treffpunkt: Starnberger Bahnhof, Gleis 27-36 (vor BOB-Schalter) um spätestens 8:55 Uhr

 

Interessierte bitte bei der Abteilungsleitung anmelden (089 44 21 82 40 oder 0163 9772707  bzw. E-Mail) bis 12.10.2018, 19.00 h

Teilnahme auf eigene Verantwortung!

Verfasst von: bergsportler | 19. September 2018

Tourenvorschlag vom Schliersee über Baumgartenschneid zum Tegernsee

Wanderung am Samstag, den 22. September 2018 vom Schliersee über Baumgartenschneid (1444 m) zum Tegernsee

Ausgangspunkt: Bahnhof Schliersee

Aufstieg: über „Hennerer in der Au“ und Baumgartenalm zur Baumgartenschneid, ca. 2,5 Std.

Abstieg: über Riederstein (1200 m) hinunter zum Tegernsee, ca. 2 Std.

Hinfahrt mit der BOB von München (Hbf) nach Schliersee

Unschwierige Wanderung, ca. 13 km, Aufstieg 757 hm, Abstieg 787 m

Einkehrmöglichkeit: Gasthaus am Riederstein (Galaun ) – am Rückweg, Brotzeit und Getränke für unterwegs mitnehmen!

Abfahrt München Hbf. – Richtung Bayrischzell – 9:04 Uhr (Ankunft Schliersee 9:56)
Treffpunkt: Abfahrtgleis der BOB um spätestens 8:55 Uhr

Rückfahrt: ab Tegernsee mit der BOB zurück nach München (Abfahrt ca. 16:22)

Interessierte bitte bei der Abteilungsleitung anmelden (Telefon, E-Mail) bis 21.09.2018, 19.00 h

Verfasst von: bergsportler | 5. Juni 2018

Wanderung zur Vorderkaiserfeldenhütte

Wanderung am Samstag, den 09. Juni 2018 zur Vorderkaiserfeldenhütte (1388 m)

Ausgangspunkt: Kufstein, Kaisertal (500 m)

Hin-/Rückfahrt mit dem Meridian von München Ostbahnhof nach Kufstein (ohne Umsteigen), mit Bus nach Kufstein Ebbs, Kaisertal

Anforderungen: unschwierige Wanderung, die jedoch Kondition erfordert; Gehzeit ca. 4 1/2 – 5 Std.

Einkehrmöglichkeit: (Vorderkaiserfeldenhütte), Ritzaualm  (Abstieg)

Abfahrt München Ostbahnhof (Gleis 8) 8:52 h, Treffpunkt 8;40 h am Bahnsteig (Mitte)

Interessierte bitte bei der Abteilungsleitung anmelden (Telefon, E-Mail) bis 08.06.2018, 19.00 h

Teilnahme auf eigene Verantwortung!

Verfasst von: bergsportler | 1. Mai 2018

Wanderung aufs Türkenköpfl (Wendelsteingebiet)

Wanderung am Sonntag, den 6. Mai  ins Wendelsteingebiet 

Ausgangspunkt: Geitau,  über Spitzingscheibe auf’s Türkenköpfl (1460 m; Gipfel optional)

Gehzeit: ca. 4 Std., Rundtour (ca. 700 Hm)

Hin- und Rückfahrt mit BOB von München Hbf nach Geitau

Bitte eigene Brotzeit und Getränke mitnehmen (Einkehrmöglichkeitauf der Kesselalm optional, da längere Gehzeit!)

Abfahrt München Hbf. – Richtung Bayrischzell – 9:04 Uhr (Ankunft Geitau 10:18)
Treffpunkt: Starnberger Bahnhof um spätestens 8:55 Uhr

Rückfahrt: ab Geitau (Abfahrt ab 15:38 stdl.)

Interessierte bitte bei der Abteilungsleitung anmelden (Telefon, E-Mail) bis 05.05.2018, 13.00 h

Teilnahme auf eigene Verantwortung!

Verfasst von: bergsportler | 8. März 2018

Langlaufen in Bayrischzell

Langlauftour nach Bayrischzell am Sonntag, den 11. März 2018
Ausgangspunkt:  Geitau
Strecke:  Rundkurs von Geitau nach Bayrischzell und zurück (alternativ ab Bayrischzell über Zipflwirt zur Bäckeralm und/oder ins Kloo-Ascher-Tal)
Streckenlänge ca. 11 km  (individuell gestaltbar)
Einkehr- und Umziehmöglichkeit im Gasthof  „Rote Wand“ in Geitau (Start)
Hin-/Rückfahrt mit der BOB von München (Hbf) nach Geitau
(BOB-MVV-Tagesticket:   37 €  für 5 Erwachsene)
Abfahrt München Hbf. 09:04 h – Richtung Bayrischzell (Ankunft  Geitau 10:18 )
Treffpunkt:    spätestens 08:55 h am Starnberger Bahnhof
Rückfahrt ab Geitau ab 15:32 stündlich
Interessierte bitte bei der Abteilungsleitung anmelden (089 44 21 82 40 oder 0163 9772707 bzw. E-Mail) bis 10.03.2018, 13:00 Uhr
Verfasst von: bergsportler | 5. Januar 2018

Sylvesterwanderung zum Stadlberg – Bericht

31. Dezember 2017

Bis zu 16 Grad und strahlender Sonnenschein den ganzen Tag! Der Schnee im Alpenvorland schmolz dahin.

IMG_3541

Was die Kälte in Nordamerika mit der Wärme in Europa zu tun hat, erklärt Wetterexperte Michael Hoffmann im Interview am Morgen in der SZ am 4. Januar 2018.

Der Anführer der „Amerika-First-Bewegung“ meint ja angesichts der momentanen Kälte in seinem Land, das würde seine Zweifel an der Theorie der Klimaerwärmung bestätigen. Bei ähnlich verengtem Blick hätten die Teilnehmer unserer Silvesterwanderung zu dem Schluss kommen müssen, die bereits erreichte Erwärmung betage nicht ein oder zwei Grad, sondern hätte längst die 10 Grad überschritten! Doch von der Blässe solcher Gedanken ließen sich die Silvester-Wandrerinnen und -Wanderer nicht leiten.

IMG_3558

Sie hatten nur ein Ziel: das traumhafte Wetter zu genießen und das Wanderjahr 2017 mit einer krönenden Genusswanderung abzuschließen.

IMG_3548

Nebenbei blieb viel Raum für tief-schürfende Gespräche/Diskussionen über Gott und die Welt – und mehr.

Der Bräuwirt in Miesbach hatte sich gut auf unseren Ansturm vorbereitet. Die Küche hielt für Jeden etwas bereit.

Die BOB kam pünktlich um 15:10. Stehplätze gab es noch. Wir waren – wieder mal – nicht die Einzigen.

Michael Hoffmann ist mit längerfristigen Vorhersagen zurückhaltend, aber er hält einen milden Winter bei uns für wahrscheinlich.

Weitere Bilder findet ihr in der Bilder-Galerie.

© CR

Verfasst von: bergsportler | 29. Dezember 2017

Sylvesterwanderung zum Stadlberg

Sylvesterwanderung am 31. Dezember 2017 auf die Stadlbergalm (Rundtour)

Rundweg ab Miesbach, knappe 3 Std. (ca. 240 Hm)

Gemütliche Sylvestereinkehr im Gasthof Bräuwirt in Miesbach (am Ende der Tour)

Hin-/Rückfahrt mit der BOB von München nach Miesbach

Gehzeit insgesamt ca. 2 Std. 50 Min.

Abfahrt München Hbf 9:24 (Ankunft Miesbach 10:08), Rückfahrt geplant 15:10 (Ankunft München Hbf. 15:53)

Treffpunkt:  Starnberger Bahnhof, Gleis 27-36 (vor BOB-Schalter) um spätestens 9:15 Uhr
Interessierte bitte bei der Abteilungsleitung anmelden (089 44 21 82 40 oder 0163 9772707 bzw. E-Mail) bis 30.12.2017, 19.00 h

Teilnahme auf eigene Verantwortung!

Verfasst von: bergsportler | 5. November 2017

Wanderung von Geitau zum Taubenstein

Wanderung am Sonntag, den 12. Noveber 2017 zum Taubenstein(haus) – wetterabhängig, derzeit wird Schneefall vorausgesagt (Schneehöhe Berg: 15 cm)

Abgesagt wegen Schnee, Regen und Wind!!!

Aufstieg: Von Geitau zum Taubensteinhaus (780 Hm), knappe 3 Std.

Absieg  zur Bergstation der Taubensteinbahn (10 Min.)
Rückfahrt mit RVO Bus 9562 (Spitzing Taubensteinbahn 15:29) zum Bahnhof Fischhausen-Neuhaus

Einkehr im Taubensteinhaus

Abfahrt München Hbf. – Richtung Bayrischzell – 9:04 Uhr (Ankunft Geitau 10:18)
Treffpunkt: Starnberger Bahnhof um spätestens 8:55 Uhr

Rückfahrt: ab Fischhausen-Neuhaus mit der BOB zurück nach München (Abfahrt ab 15:49 stdl.)

Interessierte bitte bei der Abteilungsleitung anmelden (Telefon, E-Mail) bis 11.11.2017, 19.00 h

Teilnahme auf eigene Verantwortung!

Verfasst von: bergsportler | 17. Oktober 2017

Wanderung zur Brecherspitz

Wanderung am Samstag, den 21. Oktober 2017 auf die Brecherspitze (1683 m)

Ausgangspunkt: Fischhausen-Neuhaus

Aufstieg: über die Ankelalm zum Gipfel (880 Hm), ca. 2,5 Std.

Abstieg  über die Obere Firstalm (Einkehrmöglichkeit) zum Spitzingsattel ca. 2 Std. (550 Hm)
Rückfahrt vom Spitzingsattel zum Bhf. Schliersee mit RVO-Bus

Hin-/Rückfahrt mit der BOB von München (Hbf) nach Fischhausen-Neuhaus

Anforderungen: Forstwege und Bergsteige, am Übergang zum Westgipfel teilweise Drahtseilversicherung; für trittsichere Geher ohne Probleme.

Einkehrmöglichkeit: Ankelalm (1311 m; Aufstieg) und Obere Firstalm (Abstieg); ggf. Gipfelbrotzeit mitnehmen!

Abfahrt München Hbf. – Richtung Bayrischzell – 9:04 Uhr (Ankunft Neuhaus 10:06)
Treffpunkt: Starnberger Bahnhof um spätestens 8:55 Uhr

Rückfahrt: ab Fischhausen-Neuhaus mit der BOB zurück nach München (Abfahrt ab 15:49 stdl.)

Interessierte bitte bei der Abteilungsleitung anmelden (Telefon, E-Mail) bis 20.10.2017, 19.00 h

Teilnahme auf eigene Verantwortung!

Verfasst von: bergsportler | 5. September 2017

Wochenendwanderungen im Allgäu

Geführte Wochenend(genuss)wanderungen im Allgäu vom 15.-17. September 2017

Hinfahrt von München nach Kempten mit dem Alex (Regio-Ticket 44.-€ für 5 Personen)

Abfahrt München Hbf am 15.09.2017 ab 16:30 Uhr (genaue Uhrzeit wird noch bekanntgegeben)

(Privat-)Übernachtung in einem idyllischen Landhaus bei Gaby: Übernachtung (Etagendusche) mit Frühstück 20,- €/Person

Besprechung der einzelnen Wanderungen beim gemeinsamen Abendessen – gemeinsam mit Wanderführer Toni (Wanderungen werden nach den Bedürfnissen der Teilnehmer gestaltet)

Anforderungen: Einfache Wanderung im flachen bis hügeligen Gelände, geringe Höhenmeter; am Samstag längere Wanderung, am Sonntag kürzere Wanderung, evtl. anschl. gemeinsames Kochen mit Toni (Spezialist für italienische Küche).

Bei schlechtem Wetter wird ein Alternativprogramm organisisert (Besichtigungen etc.)

Toni ist ein erfahrener einheimischerWanderführer mit umfangreichen Kenntnissen über Natur und Pflanzen; Unkostenbeitrag: 10,– Eur pro Person und Wanderung

Rückfahrt am Sonntag Nachmittag/früher Abend (ab Kempten)

Interessierte bitte bei Rita Wehrle anmelden: rita.wehrle@gmx.de (Tel. 089/4483104)  bis 09.09.2017, 19.00 h
zur fristgerechten Planung der Tickets und Übernachtungen (max. 5 Anmeldungen möglich!)

Teilnahme auf eigene Verantwortung!

Verfasst von: bergsportler | 7. August 2017

Tourenbericht – 7 Summits

In Anlehnung an die höchsten Gipfel der sieben Kontinente,  standen sieben Gipfel  im Wendelsteingebiet auf dem Programm.  Nach Zuganfahrt nach Bayrischzell und Bus zum unteren Sudelfeld mussten die meisten Höhenmeter beim Anstieg zum ersten Gipfel, dem Wildalpjoch, überwunden werden. Die wohlverdiente erste Gipfelpause am Wildalpjoch nutzte eine kleinere Gruppe  zunächst für einen Abstecher zur etwas ausgesetzten Kaserwand, eigentlich der erste der sieben Gipfel. 

Vom Wildalpjoch ging‘s einem Grat entlang , von dem immer wieder kurze Stiche zu kleineren, felsigen Gipfeln abzweigten, Richtung Wendelstein. Den ersten dieser Felsengipfel, das Seewandköpfl, passierten wir wegen seines unspektakulären,  sandig-schorfigen  Gipfelaufbaus nur wenige Höhenmeter unterhalb des Gipfelkreuzes. Die folgenden Gipfel von Lacherspitz,  Kesselwand und  Soinwand (1756 m) wurden dann von fast allen 14 Teilnehmern bestiegen (einer sammelte statt Gipfel lieber Pilze).  Nach ca. 5 ½ Stunden erreichten wir das Wendelsteinhaus und konnten unseren mittlerweile großen Durst endlich mit Wasseralternativen (Weißbier/Russ …) löschen. 

Den langen Abstieg nach Bayrischzell ersparten wir uns durch die Seilbahnabfahrt nach Osterhofen. Leider startete unsere Gondel nicht fahrplanmäßig, so dass wir in Osterhofen um ein paar Minuten die BOB zurück nach München verpassten. Glücklicherweise befindet sich in Bahnhofnähe ein Kneippbecken,  an dem wir während der knappen Stunde Wartezeit auf den nächsten Zug unsere heiß gelaufenen Waden kühlen konnten (siehe Foto). 

 

Fazit: eine rundum empfehlenswerte (Rund-)Wanderung  mit lohnenden Aussichten!

 

 

Weitere Bilder findet ihr in der Bilder-Galerie.

Older Posts »

Kategorien